Das Haus in der Dorotheenstraße

Unterrichtsideen zu Hartmut Langes Novelle

In NRW ist die Novelle im LK zurzeit Pflichtlektüre (2020), sodass ich ich sie auch schon unterrichtet habe. In diesem Beitrag findet ihr daher ein paar Unterrichtsideen. Viel Spaß!

Kurzer Disclaimer: Natürlich sind diese Ausführungen – wie immer – als Inspiration, nicht als absolut oder abgeschlossen zu verstehen.

Mögliches Vorgehen

Da die Novelle sehr überschaubar und die sechs Kapitel entsprechend kurz sind, kann die Novelle im Unterricht gemeinsam gelesen werden. Nach jedem Kapitel beispielsweise wird zunächst Raum für individuelle Eindrücke und Gedanken zum Text gegeben, woran sich eine nähere Betrachtung verschiedener Aspekte, die im Fortgang dieses Beitrages vorgestellt werden, anschließt. Mit Fortschreiten des Lesens ergeben sich dann immer mehr Querbezüge und Vernetzungsmöglichkeiten.

Umgebung Berlins/Teltowkanal

Natürlich handelt es sich um einen fiktionalen Text, bei dem die dargestellte Landschaft nicht mit der Realität übereinstimmen muss, trotzdem kann eine Bildersuche im Internet zu den beschriebenen Orten interessant sein, um die dargestellten Orte und Atmosphären miteinander zu vergleichen.

Die Figur Gottfried Klausen und seine Entwicklung/Analyse des Raums

Wer ist der Protagonist grundsätzlich? Wie entwickelt sich das Verhältnis zwischen ihm und seiner Frau Xenia? Entwicklungen und Verläufe sollen am Text nachgezeichnet und mit Schlussfolgerungen verknüpft werden. Dafür eignen sich sukzessiv aufbauende Einträge in einem Padlet (Regalansicht oder Timeline), die kollaborativ von allen Lernenden bearbeitet und ergänzt werden können. Interessant ist es auch, in welchem Verhältnis der fiktive Raum und der Zustand von Gottfried Klausen stehen. Daher können auch Bilder (z. B. durch eine eigene Suche), diesen Textbelägen zusätzlich zugeordnet werden (ins Padelt hochladen).

Erzähltechnik und -stil

Direkte/indirekte Figurenrede oder der Wechel von Erzählern/Erzählsituationen etc. : Die Novelle eignet sich gut, um Aspekte der Erzähltechnik zu wiederholen und natürlich auch Langes Erzählstil zu kennzeichnen. Beispielsweise kann ein interaktives Bild vorbereitet werden, bei dem ein Textausschnitt als Bild hochgeladen wird. Die eingefügten Icons geben dann Hinweise auf die jeweilige Erzähltechnik (sowie deren Funktion/Wirkung). Eine Übertragung des Gelernten erfolgt an einer anderen Textstelle. Zu einem Tutorial zur Erstellung von interaktiven Bildern geht es hier.

Xenia und Gottfried Klausen

Das Füllen von Leerstellen durch Figurenrede (z. B. als Audioaufnahme) ist interessant, um die Suggestivkraft, die Lange in Bezug auf die Figuren entfaltet, durch die Schülerinnen und Schülern in Worte zu fassen und sich einer Figureninterpretation anzunähern.

Die Rolle des Theaters und Shakespeares Othello

Die Rolle des Theaters und der Figur des Othello für die (Entwicklung der) Figur Gottfried Klausen liefert interessante Untersuchungspunkte. Dazu ist es sinnvoll, sich über den Handlungsverlauf des Stückes von Shakespeare zu informieren. Dies kann als Rechercheauftrag oder aber auch mithilfe eines Videos geschehen.

Das Instanzenmodell nach Freud

Zur Erklärung von Gottfried Klausens Zuständen und seiner Entwicklung kann Freuds Instanzenmodell herangezogen werden. Wenn die Schülerinnen und Schüler dieses schon kennen, eignet sich beispielsweise eine Zeichnung, um wesentliche Aspekte zu wiederholen und auf ausgewählte Textstellen anzuwenden. Wurde eine Zeichnung bisher nicht im Unterricht erstellt, wird man auch bei der Bildersuche im Netz fündig. Auch bei YouTube gibt es mehrere Videos, die sich mit dem Instanzenmodell beschäftigen (Qualität prüfen).

Vergleich von Gottfried Klausen mit Figuren aus anderen Werken

Der Vergleich von Klausen mit anderen literarischen Figuren aus bereits gelesenen Werken erfolgt in einem Padlet spaltenweise (z. B. eine Spalte für eine Figur). Weitere Figuren werden im Laufe der Zeit ergänzt.

Autor/Bewertung von Videos

Zusätzlich denkbar sind die Bewertung von Videos zum Handlungsverlauf (Verlinkung hier) oder aber auch die Vorstellung weiterer Novellen Langes sowie dem Autor in einer Präsentation.

(Unbezahlte Werbung)

Bild: Photo by Gabriel de Souza on Unsplash (Das Bild wurde nicht am Teltowkanal aufgenommen, an der sich das fiktionale Haus befindet. Das Bild ähnelt aber Aufnahmen aus der Gegend, die leicht mit der Suchmaschine zu finden sind.)

Teile diesen Beitrag gern mit Kolleg*innen, Referendar*innen, Studierenden oder Freund*innen, für die er auch interessant sein könnte.